Mittwoch, 25. Februar 2015

70-ger

Bin gerade über diese Musik gestolpert und fühlte mich soooooo in die 70-ger zurückversetzt.

Unglaublich, ist mir noch nie passiert. Werde ich etwa alt?


Mittwoch, 18. Februar 2015

Faschingswochenende

Monat der Migas in Mora - da musste ich natürlich hin!
Wir reservierten einen Tisch im Restaurant A Palmeira, das uns Freunde empfohlen hatten, für Samstag zum Mittagessen. Die Reservierung stellte sich als sehr nützlich heraus, denn ohne diese hätten wir sechs Personen dort wohl keinen Tisch bekommen können.
Wir bestellten Migas de Tomate, Migas de Coentros und Migas de Espargos. Es schmeckte alles gut.

Danach gings zu dritt weiter Richtung Portalegre, wo wir im Cabeças do Reguengo übernachteten und auch den Wein der Adega bei einer Weinprobe kennenlernten, die der Besitzer João Afonso auf Anfrage sehr gerne durchführt.


Hier wird der Wein gemacht
Wir hatten ein schönes großes Zimmer mit Balkon und kleiner Küchenzeile, auch im Bad gabs viel Platz.






Sonntags morgens bot sich uns dieses Bild

Sonntags erkundeten wir die Umgebung mit dem Auto, besuchten Marvão und Castelo de Vide.
Fotos von diesen sehenswerten Orten habe ich keine gemacht, es war mir zu kalt und windig ußerdem war es immer noch etwas neblig.

Ein sehr leckeres Mittagessen hatten wir im kleinen und empfehlenswerten Restaurant O Alvaro in Urra.

Sonntag abend besuchten wir das Restaurant Tombalobos, nicht weit von unserer Herberge gelegen.




Hier hatte ich als Vorspeise eine ausgezeichnete Tomatensuppe! Die Hauptgerichte waren ebenfalls lecker. Ein Restaurant, das man auf jeden Fall besuchen sollte, wenn man in der Gegend ist.


Zum Essen probierten wir diesen Wein



Montag genossen wir diesen Blick nach dem Aufwachen
Montags gabs Frühstück ohne Rühreier, was besonders Johannes bedauerte. Der Küche waren die Eier ausgegangen.


Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Quinta do Centro,


wo wir eine kleine Führung bekamen und auch ein paar Flaschen Wein kauften, gings weiter.

Mittagspause machten wir in Evora


Im Restaurant BL aß ich die bisher leckersten Migas de Tomate.



Nach einem kleinen Verdauungsspaziergang





gings weiter nach Albernôa bei Beja.



Hier übernachteten wir in der Herdade dous Grous, einer sehr schönen und großen Anlage, auf der Wein und Olivenöl hergestellt werden.







Auch Pferde, Schweine, Strauße und Ziegen haben wir gesehen und viele Vögel, die sich dort auf dem Gelände wohlfühlen. Mit den Fahrrädern, die die Herdade ihren Gästen zur Verfügung stellt, haben wir die weitläufige Anlage erkundet.





Nach dem reichhaltigen Mittagessen in Evora gabs abends in der Bar nur ein Glas hauseigenen Rotwein und etwas Käse aus der Gegend.



Danach machten wir es uns noch vor 'unserem' Kamin gemütlich.



Am nächsten Morgen nahmen wir im Haupthaus unser leckeres, abwechslungsreiches Frühstück ein.
Da wir 'late check out' hatten konnten wir auch noch eine Tour mit den Fahrrädern machen.
Nach der ausgiebigen Radtour und dem Packen war es schon nach zwei. So beschlossen wir auf der Herdade zu Mittag zu essen und uns erst danach auf den Heimweg zu machen.

Das war eine sehr gute Idee, wie man hier sehen kann.






Nachtisch: Sericá com ameixa de Elvas

Mittwoch, 28. Januar 2015

Festival PLAY

In Lissabon jagt ein Filmfest das andere.
Noch bis Freitag läuft die KINO, ab Samstag dann PLAY - Festival Internacional de Cinema Infantil e Juvenil de Lisboas.
Sowohl  im Cinema São Jorge als auch in der CINEMATECA JÚNIOR– MUSEU DO CINEMA werden Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt. Zusätzlich finden verschiedene interessante Workshops statt.

Programm und weitere Infos gibt es hier.

Montag, 26. Januar 2015

Tauber Bach im Theater Maria Matos

Das Stück Tauberbach von Alain Platel mit LES BALLETS C DE LA B & MÜNCHER KAMMERSPIELE wurde an drei Tagen  im Theater Maria Matos aufgeführt.
VON und MIT Bérengère Bodin, Elsie de Brauw, Lisi Estaras, Ross McCormack, Elie Tass, Romeu Runa.
Ich habe die tolle Aufführung am Sonntag gesehen. Das Haus war voll, wie wohl schon an den beiden vorangegangenen Tagen.

Die Dokumentation „Estamira" von Marcos Prado Ausgangspunkt für TAUBERBACH. Es geht um eine schizophrene Frau, die auf einer Müllkippe in Rio de Janeiro lebt. Überleben und dabei die menschliche Würde nicht verlieren, bildet dabei ein zentrales Thema.
Eine weitere Inspirationsquelle ist „Tauber Bach", ein Projekt des Polen Artur Zmijewski mit Musik von Bach, gesungen von Gehörlosen.


video
 
(Video von Vimeo.com)

Besonders begeistert war ich von Romeu Runa.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Cinema Bioscoop

Letztes Wochenende lief im Kino São Jorge das Festival Cinema Biosoop, Filmfest der niederländischen Sprache. Dies war schon die dritte Ausgabe, für mich war es allerdings neu, da ich davon in den letzten zwei Jahren nichts gehört hatte.

Vor dem Eröffnungsfilm gab es im Foyer des Cinema São Jorge ein OPENINGSBORREL mit Livemusik, Snaks und Bier.



OPENINGSBORREL


Als Eröffnungsfilm wurde Matterhorn, eine niederländische Komödie von Diederik Ebbinge gezeigt

Offizieller Teil vor der Filmvorführung


Sehr schön beschrieben wird der Film hier.

Freitag, 16. Januar 2015

Tolles Konzert

Gestern abend spielte Norberto Lobo in der ausverkauften Kirche St. George, Nähe Estrela. 

Foto von der fb-Seite der Galeria Zé dos Bois 

Ein tolles Konzert in einem sehr schönen Veranstaltungsort! 

Einziges Problem -  es war kalt, wirklich kalt in der Kirche.
Aber die Musik (neben ein paar in der Kirche aufgestellten Gasheizungen) hat gewärmt.

Montag, 12. Januar 2015

Festival KINO

Das Filmfestival KINO - Mostra de Cinema de Expressão Alemã steht vor der Tür.
Auch dieses Jahr werden wieder aktuelle Filme aus Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz gezeigt.

Das Programm und weitere Infos gibt es hier.