Mittwoch, 30. Juli 2014

Schöne Filme von Yasujiro Ozu

Das Kino Nimas zeigt gerade drei sehr schöne Filme des japanischen Regisseurs Yasujiro Ozu und das Publikum bleibt nicht aus. Es ist wie vor Jahren, gut gefüllter Kinosaal und beim Rausgehen warten schon die nächsten Zuschauer auf die Vorstellung.

A Flor do Equinócio aus dem Jahre 1958

Bom Dia aus dem Jahre 1959

O Fim do Outono aus dem Jahre 1960

(Alle Filme in digitaler und restaurierter Fassung)

Freitag, 11. Juli 2014

Doppelkonzert

Gestern gabs sogar zwei Konzerte im Goethegarten.

Um 19.00h spielte die Gruppe Konstrukt aus der Türkei.Zum ersten Mal trat eine türkische Jazzformation beim Festival JiGG auf.




Um 20.30h spielte die norwegischen Gruppe Cortex aus Trondheim.



Die Konzerte waren gut besucht, es gab nur wenige freie Plätze im Goethegarten.

Die Musikauswahl von Rui Neves ist wirklich sehr gut dieses Jahr.
Nächste Woche kann man noch die Konzerte der Gruppen aus der Schweiz, Begien, Frankreich und Deutschland besuchen..

Endlich spielte auch das Wetter mit, und Weissbier war auch wieder im Ausschank.


In der Bibliothek des Goethe-Instituts gibts zur Zeit übrigens einen Bücherbasar, gebrauchte Bücher werden zum Preis von 50 Cent angeboten.

Donnerstag, 10. Juli 2014

Biergarten ohne Bier

zumindest ohne  Weissbier.
Letzte Woche gabs Weissbier vom Fass, am Dienstag nur noch aus der Flasche.

Bei der Übertragung des Fußballspiels Brasilien:Deutschland  haben die Zuschauer wohl den ganzen Flaschenbestand leergetrunken, bei dem Ergebnis, 7:1 für Deutschland, auch kein Wunder.
Jedenfalls gab es gestern abend beim JiGG überhaupt kein Weissbier mehr.

Die jungen Musiker der Gruppe 4s (gesprochen 'force') aus Luxemburg haben das Publikum aber begeistert.
Die Musiker sind zwischen 22 und 28 Jahren alt und kennen sich schon aus dem Konservatorium.





Mittwoch, 9. Juli 2014

Jazz meets Fußball

Gestern gabs gleich zwei Events im Garten des Goetheinstituts.
Um 19.00h war das Konzert der Finnen Mikko Innanen & Innkvisitio und gleich danach um 21.00h wurde das Fußballspiel Brasilien:Deutschland live übertragen.
Die Fußballfans strömten schon ab 20 Uhr in den Garten, wollten sie sich doch die besten Plätze sichern, waren aber so gar nicht an den noch spielenden Musikern interessiert.

Wortlaut an unserem Tisch:
M: Also Jazz mag ich ja nun gar nicht.
F: Ich mag das zwar schon, aber die Musik muss softer sein, das hier gefällt mir auch nicht.
K: Mann, jetzt langst, wann hören die denn endlich auf.

Daneben recht laute Diskussionen über die Essensbestellung und dass ja schon so viele Plätze besetzt wären und das Spiel doch noch gar nicht angefangen hätte etc.




Bis auf diese Lärmbelästigung war es wieder richtig nett im Goethe-Garten und das Konzert von Mikko Innanen & Innkvisitio hat uns sehr gut gefallen!


Mittwoch, 2. Juli 2014

Jazz im Goethe Garten 2014

Schon zum 10. Mal findet das Festival JiGG im Garten des Goetheinstituts in Lissabon statt.

Gestern gings los mit Rodrigo Amado Motion Trio + Rodrigo Pinheiro.





Heute spielt die Gruppe Weisse Wände aus Österreich.

Das gesamte Programm gibts hier.


01.07.2014
RODRIGO AMADO MOTION TRIO + RODRIGO PINHEIRO (Portugal)

02.07.2014
WEISSE WÄNDE (Áustria)

Wirklich interessant dieses Konzert, dem Publikum hats gut gefallen!

Es hätten allerdings noch ein paar mehr Leute da sein können.








03.07.2014
UMBERTO PETRIN (Itália)

Heute nur Piano, richtig gute Musik!



08.07.2014
MIKKO INNANEN & INNKVISITIO (Finlândia)

09.07.2014
4s (Luxemburgo)

10.07.2014
KONSTRUKT (Turquia) & CORTEX (Noruega)

14.07.2014
Silo Trio, Berthet - Vonlanthen - Sartorius (Suíça)

15.07.2014
BALONI (Bélgica)

16.07.2014
ÉMILE PARISIEN QUARTET (França)

17.07.2014
UNDERKARL (Alemanha)

Dienstag, 17. Juni 2014

Langes Wochenende - Sonntag

Trotz Sonntag mussten wir heute recht früh aufstehen, hatten wir doch Karten für ein Konzert um 11 Uhr im grossen Saal des Gulbenkian.
Johannes hatte sich Die Molda von Smetana ausgesucht. Im Rahmen der Sonntagskonzerte spielte das Orchester Gulbenkian unter der Leitung von Joana Carneiro Werke von Tchaikovsky, Smentana, Brahms und Mahler.
Das Konzert war recht gut besucht und die Aufführung hat uns gut gefallen.



Hier das ganze Programm:

Piotr Ilitch Tchaikovsky
Excertos sinfónicos de O Lago dos Cisnes

Gustav Mahler
Adagietto da Sinfonia nº5

Bedrich Smetana
O Moldava

Johannes Brahms
Danças Húngaras nº5 e nº6

Die nächsten Konzerte werden wir im Amphitheater des Gulbenkian beim Jazz im August hören,


aber bis dahin ist noch ein bisschen Zeit.

Danach gings zur Hamburgueria do Bairro. Die Hamburger dort waren ganz ok, aber nicht so, dass ich so schnell dort wieder essen wollte.

Weil wir schon in der Nähe waren, besuchten wir auch noch das CAM (Museu de Arte Moderno) und sahen uns die laufenden Ausstellungen an. 

TÚLIA SALDANHA
ANDRÉ GUEDES
PROSPECTUS, SCENES III, INTERVAL AND SCENE IV
THE GRASS IS ALWAYS GREENER
AUSTRIAN, DANISH AND PORTUGUESE CONTEMPORARY ARTISTS

Sonntags ist dort der Eintritt übrigens frei.

Hier ein paar Fotos:










Abends gabs den nächsten Jim Jarmusch Film im Kino - Dead Man mit Johnny Depp.
Ich mag den Film und besonders die Musik von Neil Young hats mir angetan.



Danach holten wir uns noch Sushi im nahegelegen Shoppingcenter.

Langes Wochenende - Samstag

Früh aufstehen, kurzes Frühstück und ab über die Tejobrücke Richtung Strand.
Wenn man dort am Wochenende nämlich etwas später ankommt, steht man erst mal eine Weile im Stau bevor man den Strand erreicht.
Das Wasser war für meinen Geschmack noch etwas kühl, aber der Rest der Truppe hat sich davon nicht abhalten lassen.






Drei Stunden Sonne waren genug für den Anfang und wir packten unsere Sachen zusammen und aßen leckeren gegrillten Fisch im Strandrestaurant. 


War sehr lecker ;-)


Danach machten wir uns auf den Heimweg.

Abends gabs schon wieder Fußball.

Bei all dem vergaß ich doch glatt den Geburtstag eines lieben Menschen.
Nachträglich alles Liebe und Gute nach D!