Mittwoch, 4. Juni 2008

Die vorderen Reihen

Die Portugiesen scheinen die vorderen Reihen im CCB nicht zu mögen. Als ich Karten für Bahok kaufen wollte, waren die zentralen mittleren Plätze im grossen Auditorium alle schon vergeben, bis auf die Reihen 1 und 2. Ich freute mich natürlich und suchte Plätze in der ersten Reihe aus.
Bis zum Tag des Spektakels waren auch die Karten in diesen beiden Reihen verkauft. Aber kaum ging das Licht aus standen zwei Leute auf und suchten sich Plätze in einer der hinteren Reihen. Von Deutschland kenne ich das eigentlich nur andersrum.

Kommentare:

Bruxa hat gesagt…

Ich habe ja laaange nicht Deine Erfahrung im Besuch von Veranstaltungen in Portugal, aber - 1996 war ich zum Mark Knopfler Konzert im Coliseu in Porto und glaube mir, wenn dort etwas in den vorderen Reihen frei gewesen wäre, ich wäre dorthin gestürmt! ;-)
Ebenso beim Mariza Konzert 2005 am Torre de Belém, da war vorne auch alles besetzt und 2006 im Pavilhão Atlántico bei einem Konzert von Roberto Carlos hatte ich auch keinerlei Chance näher an den Sänger zu kommen.
Woran liegt das nun????

EausP hat gesagt…

Liegt wohl an der Art der Vorstellung. Bei Pina Bausch waren die Karten in den ersten beiden Reihen auch erst spät verkauft. Mein Kollege meinte, er würde die 4. Reihe bevorzugen. Ich sizte lieber in der ersten Reihe.