Samstag, 5. Juli 2008

Hauptstädterglück

Zu Fuss zum Chiado, um dort im Innenhof eines italienischen Restaurants eine leckere Pizza zu essen. Danach zufällig in die Vorbereitungen eines Open Air Konzertes gestolpert, als wir eigentlich ins neu eröffnete österreichische Kaffeehaus wollten. Da es vor dem Theater São Carlos noch freie Plätze gab, haben wir Kaffee und Kuchen auf ein andermal verschoben und uns lieber Copland, Bernstein, Barber und Gershwin angehört. Leider mussten wir in der Pause (das war um 23.00h) den Platz verlassen, weil Johannes vor Müdigkeit fast eingeschlafen wäre. Vielleicht sollten wir uns den zweiten Teil morgen abend anhören, und vorher zur Stärkung ein Stück Sachertorte essen.

Kommentare:

Bruxa hat gesagt…

Schöön,
zwar nennt man diese Musik "Klassiker" - für mich ist es die Musik meiner Jugend! Da wäre ich aber zu gerne dabei gewesen.
Johannes hatte sicher eine anstrengende Woche hinter sich! ;-)

olga hat gesagt…

Meinst du nach Sachertorte bleibt man länger wach ? ;0)
Ansonsten klingt es wirklich nach einem schönen Abend!