Dienstag, 7. Oktober 2008

Schokoladenkuchen - Rezept

Der Schoko-Mayo-Kuchen landete im Müll. Den nächsten Schokoladenkuchen werde ich nach dem folgenden schon erprobten Rezept backen.


Zutaten

200 g Zartbitterschokolade (Kakaoanteil 70%),
200 g Butter,
200 g Zucker,
200 g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse),
1/2 Päckchen Backpulver,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz,
4 Eier,
evtl. etwas Mehl;
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung
Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter über dem heißen Wasserbad (oder in der Microwelle) schmelzen lassen.

Zucker, Mandeln, Backpulver, Vanillezucker, Salz und zum Schluss die Eier unterrühren. Wenn der Teig sehr flüssig ist, eventuell noch 2-3 Esslöffel Mehl unterrühren. Schokoladenteig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad etwa 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen sollte der Teig innen noch etwas klebrig sein. Man kann den kalten Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wo ich dieses Rezept gefunden hatte.
Uns Erwachsenen hat der Kuchen jedenfalls sehr lecker geschmeckt, Johannes war er zu weich. Er mag lieber den etwas trockeneren Schoko-Becherkuchen.

Keine Kommentare: