Donnerstag, 30. April 2009

Arbeit

Viel zu tun. Plan für heute: über 100 Testcases abarbeiten.
Mal sehen, ob ich das schaffe.

Montag, 27. April 2009

Musikalisches Wochenende

Auch dieses Jahr gab es wieder die Dias da Musica (Tage der Musik) im CCB. Schon vor Wochen hatte ich Karten besorgt für ein paar der vielen Konzerte, die dort von Freitag abend bis Sonntag abend angeboten wurden.
So hörten und sahen wir am Freitag abend ab 23.30h das Uri Caine Trio mit den Goldberg Variationen, am Samstag abend um die gleiche Zeit spielten Jacques Loussier am Piano zusammen mit André Arpino am Schlagzeug und Benoit D. Segonzac am Kontrabass Bach. Am Sonntag morgen um 11h waren wir wieder im CCB, diesmal zusammen mit Johannes, um uns das Orchester Divino Sospiro unter der Direktion von Massimo Mazzeo anzuhören. Sie spielten Mozarts Symphonie für Orchester und Bläser und danach Beethovens Symphonie Nr. 1.
Weil wir damit aber nicht genug hatten, waren wir auch noch Samstag nachmittag im Gulbenkian, um uns eins der sehr interessanten kommentierten Konzerte anzuhören. Diesmal wurde Mozarts Symphonie Nr. 31 und Stravinskys Symphonie in drei Sätzen vorgetragen.
Alles war sehr interessant und auf jeden Fall wiederholenswert.

Freitag, 24. April 2009

Heute ist


mein Tag!


Ein paar wenige Stunden Zeit habe ich noch, bis ich aufs nächste Jahrzehnt anstossen werde.

Donnerstag, 23. April 2009

Heimweg

Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ruhig in der Hauptstadt.
Zwei Küchenschaben auf dem Platz Martim Moniz, weiter oben ein paar Nutten, die auf Freier warten und auf dem ganzen Weg immer wieder leere Taxis.

Davor hatten wir einen richtig netten Abend im Restaurant Tentações de Goa
L. hatte zum Geburtstag eingeladen und erschienen sind eine Menge Leute, die ich schon Jahre nicht mehr gesehen hatte.


Hier liest man über das besuchte Restaurant:
"In einer kleinen Nebenstraße im Bezirk Mouraria (nah am Martim Moniz und ungefähr hinter dem Hotel Mundial) bietet dieses kleine Restaurant einem regelmäßig wiederkehrenden Klientel echte hausgemachte indische Küche. Für diejenigen, die nicht an die Küche aus Goa gewöhnt sind, kann man die Küche grob als südindisch, mit portugiesischen Einflüssen aus der Kolonialzeit, beschreiben. Versuchen Sie mal das Bhaji Puri als Vorspeise und lassen Sie sich nicht die Spezialitäten, wie Xacuti de Cabrito (ein reichhaltiges und stark gewürztes gedünstetes Zicklein) als Hauptgang entgehen."

Spät

Gerade erst nach Hause gekommen.
Morgen berichte ich mehr.

Dienstag, 21. April 2009

Schreibfaul

Viel zu tun, ein anstrengendes Wochenende und auch noch schlecht geschlafen machen wenig Lust aufs Schreiben.
Aber immerhin wird das Wetter besser. Heute scheint wieder die Sonne nach einem völlig verregneten Wochenende und die Temperaturen steigen auch über 20 Grad.
Jetzt geh ich erst mal einen Kaffee trinken.

Freitag, 17. April 2009

Nette Spielerei

ImageChef Word Mosaic - ImageChef.com

(Bei ihr entdeckt)

Mittwoch, 15. April 2009

Portugiesischer Wasserhund

Ein Portugiesischer Wasserhund ist also inzwischen im Weissen Haus eingezogen.
In Portugal kann man sich diese freundlichen Tiere (Cão de Água Português) im Naturpark Ria Formosa an der Algarve anschauen.

Dienstag, 14. April 2009

Vicky Cristina Barcelona

Endlich habe ich es geschafft mir Vicky Cristina Barcelona anzuschauen.
Leider fand ich den Film total langweilig.
Da sind die beiden amerikanischen Mädels, die ständig an Weingläsern nippend einen Sommer in Barcelona verbringen, daneben der Maler im farbenverschmierten T-Shirt und Farbreste an den Händen, der ein rotes Capriolet fährt.
Einmal treffen sich Vicky und der Maler gar rein zufällig vor der Drachenfontaine im Eingangsbereich des Parks Güell .
Daneben erinnerte mich der Film ständig an CSI Miami, da er total gelb eingetüncht ist. Die ganze Zeit wartete ich auf den Auftritt von Penelopé Cruz, weil ich hoffte, es würde etwas Pepp in die Handlung bringen, aber auch da wurde ich enttäuscht. Es ist zwar ganz nett, wie sie mit spanischen Kraftausdrücken um sich wirft, aber mehr auch nicht.

Donnerstag, 9. April 2009

Boa Páscoa



Amêndoas (Mandeln), das typische Ostergeschenk.

Mittwoch, 8. April 2009

Abgabetermin

Gestern abend habe ich endlich angefangen mich um die diesjährige Steuererklärung zu kümmern. Abgabetermin ist der 15. April!
Jedes Jahr das gleiche Spiel, ich mach das immer auf den letzten Drücker. Dabei ist es inzwischen übers Internet so einfach die Formulare auszufüllen.
Als es noch nicht übers Internet ging, habe ich sogar erst verspätet abgegeben und in Kauf genommen eine Strafe zu zahlen. Seitdem diese auf 50€ erhöht wurde, gebe ich immer pünklich ab.

Sonntag, 5. April 2009

Ausgang

Gestern waren wir seit langer Zeit mal wieder im Bairro Alto zum Abendessen.
Als wir nach 23.00h aus dem Restaurant rauskamen, kam ich mir vor wie auf einem Jahrmarkt. Die engen Strassen im Bairro Alto waren vollgestopft mit Menschen. Vor allen Kneipen standen Leute mit Getränken in der Hand, an manchen Stellen war fast kein Durchkommen. Was mich auch immer wieder erstaunt ist, wie oft man dort in den Strassen Drogen angeboten bekommt und wie offen an jeder Ecke ein Joint gedreht wird.

Samstag, 4. April 2009

Frühaufsteher

Heute haben wir es recht zeitig aus dem Bett geschafft. Somit waren wir schon gegen 10.20h am Museum Gulbenkian. Wir wollten uns die Darwin- Ausstellung ansehen. Um diese Uhrzeit war kein langes Anstehen beim Kartenkaufen nötig. Aber in den Ausstellungsräumen waren doch schon recht viele Leute unterwegs, darunter auch viele Kinder. Die Ausstellung ist sehr interessant. Es gibt viel zu sehen, darunter auch lebende Tiere. Daneben kann man sich einige Filme anschauen und Sachen zum selber ausprobieren sind auch dabei.

Freitag, 3. April 2009

Krabat

von Otfried Preußler hat Johannes letztens im Unterricht gelesen. Er war von dem Stoff sehr begeistert. Nachdem er das Buch ausgelesen hatte, drückte er es mir in die Hand und meinte, ich müsse dies unbedingt auch lesen. Ich hatte das Buch vor Jahren mal meinem Neffen geschenkt, aber nie selber reingeschaut. Also fing ich an zu lesen und was ich las gefiel mir sehr gut.
Nun warten wir auf den Film, der er sich von seiner Oma gewünscht hat

Mittwoch, 1. April 2009

24

läuft gleich im Fernsehen.
Mein Mittwochsprogramm nach dem Rundenlaufen.

Immer noch

frieren wir hier. Seit 10 Minuten sitze ich am PC und schon habe ich eiskalte Hände.
Heute morgen hatten wir nur 10 Grad, aber es werden immerhin 20 Grad Höchsttemperatur erwartet. Ich nehme an, dass ich nach dem Mittagessen hier schon ohne Jacke sitzen kann.