Dienstag, 4. Mai 2010

Indie

Zum Abschluss schauten wir uns am Sonntag noch The match factory girl, ein Film von Aki Kaurismaki aus dem Jahre 1989 an. Danach dachte ich mal wieder: "In Finnland wohnen würde mir überhaupt nicht gefallen". Ob es da wirklich so ist, wie er es in seinen Filmen zeigt?

Und abends sahen wir im Kino São Jorge Life during war time von Todd Solondz. Endlich mal wieder ein Film, bei dem normale Menschen mitspielten, Frauen in mittleren Jahren, die ihre Falten zeigen duften. Davon sollte es viel mehr geben.

1 Kommentar:

Karen hat gesagt…

Eine der Fragen, die ich am häufigsten beantworten muss: "Ist es da wirklich so wie in den Kaurismäki-Filmen?!"

Nein, ist es nicht. Die sind natürlich allesamt überspitzt gezeichnet. Aber wenn man Finnland kennt, dann entdeckt man in den Filmen auch viel Bekanntes und viel Wahrheit.