Freitag, 7. Mai 2010

SALTO. LAMENTO

Das Figuren Theater Tübingen zeigt dieses Stück heute abend im Museu da Marioneta.
Karten sind reserviert.

Der englische Text von hier:
A drawer opens… Secret messages escape and lure creatures – half man half beast, like Centaurs. They are forcing their way into the back rooms of memory where they meet with a multifaceted death – effortlessly, dancing, almost skipping. Reflecting the artistic tradition of the Dance of the Dead from medieval iconography, a ring of poetic and bizarre metamorphoses unfolds. A trio of music, puppet and dance.
The Figuren Theater Tübingen has been collaborating with the duo rat'n'X for 15 years. Their music has given a strong musical imprint to the development of the theatre. For the first time, this new production features the musicians Stefan Mertin and Johannes Frisch live on stage with puppeteer Frank Soehnle, amazing handler and dancer.

Da wir die Karten spätestens eine Stunde vor Vorstellungsbeginn abholen müssen, habe ich gleich noch einen Tisch im nahegelegenen mexikanischen Restaurant bestellt.
Eine Margarita zur Einstimmung, danach Burritos oder Fajitas, und rechtzeitig um 21.30h im Marionettentheater.
Hier noch eine Info über das Stück „Salto Lamento" auf deutsch.

***

Danach gab Valeria Guglietti aus Argentinien im Innenhof des Marionettenmuseums eine Handschattenspielvorstellung mit dem Titel Não toquem nas minhas mãos (Fasst meine Hände nicht an)

Keine Kommentare: