Montag, 17. Mai 2010

Shrimp Tales

Im Rahmen des Marionettenfestivals gabs Freitag und Samstag im Theater Maria Matos Shrimp Tales von der holländischen Gruppe Hotel Modern zu sehen.
Auf der Bühne waren viele kleine Szenen aufgebaut. Mit einer Videokamera wurden die Aktionen live auf eine grosse Leinwand gebannt. Die Hauptdarsteller waren Shimps. Es wurde eine Geburt gezeigt, eine Operation, ein Boxkampf, ein Tanzcafé, ein Flohmarkt und noch jede Menge mehr. Irgendwann wurde man fast müde von all den vielen Szenen. Es war witzig gemacht und das Publikum hat viel gelacht. Allerdings wäre vielleicht eine durchgehende Geschichte noch interessanter als all die vielen kleinen Einzelszenen.

Der englische Text von hier:
Shrimp Tales portrays the fascinating plague that calls itself Mankind. We observe humanity as if it were an exotic species with unique characteristics. They do sports, practice science, struggle, make love and lose their mind. In Shrimp Tales, the roles of humans are played by three hundred shrimps in fifty three tiny sets...

Kommentare:

olga hat gesagt…

Das klingt nach einer sehr ausgefallenen Idee!

EausP hat gesagt…

Ausgefallen und originell war es auf jeden Fall.