Dienstag, 18. Oktober 2011

Hall im Arsch

Die Bayern lieben's eben etwas deftiger.

Aus dem letzten Duden Newsletter:


Hallimasch
 
Ein bemerkenswert undeutlicher Name für einen Pilz, wo Pilze doch sonst so treffend heißen wie „Stinkmorchel“ oder „Ungiftiger Schleimkopf“. In „Hallimasch“ findet sich wohl das alte Wort hæl = „schlüpfrig“, weil er im Herbst einen schleimigen Kopf hat oder – wie bei vielen Pilzen – in Mengen genossen abführend wirkt. Im Bayrischen gibt es noch eine deftigere Erklärung, die auf der gleichen Annahme fußt: Hall im Arsch.

Keine Kommentare: