Dienstag, 15. November 2011

Filmfest

Nachdem verpassten Film am Freitag gings noch zwei Mal ins Kino.
Am Samstag lief Faust von Alexander Sokurov, in deutscher Sprache gedreht.
Sokurov konnte leider nicht selbst anwesend sein, da er wegen einer Augenoperation nicht reisen durfte.



Am Sonntag wurde nach der Preisverleihung der neueste Film von Almodovár gezeigt, 
La piel que habito (Die Haut, in der ich wohne, nach einem Buch von Thierry Jonquet) .




Beide Filme haben mir gut gefallen.

1 Kommentar:

olga hat gesagt…

Die Filme von Sokurov sind echt gut, aber nicht für meinen Hollywoodgeprägten Mann ;0))