Dienstag, 31. Januar 2012

Spät

Am letzten Tag im Januar endlich den Kalender für 2012 bestellt. Wurde aber auch Zeit.
Diesmal hab ich sogar das Geburtstagskalenderblatt mitbestellt, Nachdem ich gleich zwei Januargeburtstage  vergessen hatte scheint mir das auch nötig.

Montag, 30. Januar 2012

Almanya und weitere Filme

der Film von Yasemin Samdereli lief zur Eröffnung des Festivals KINO.
Im ausverkauften Saal des Cinema São Jorge wurde viel gelacht während der Vorführung.
Wir haben uns gut unterhalten.

Ganz im Gegensatz zum Film Die Unsichtbare von Christian Schwochow. Das Thema ist so ähnlich wie im Schwarzen Schwan, dort eine Tänzering, hier eine junge Schauspielerin. Aber dann verzettelt sich der Film in Nebengeschichten und veliert etwas den roten Faden. Ein kurzer Einblick in das komplizierte Familienleben der Schauspielerin hätte genügt. Es muss nicht alles gezeigt werden, der Zuschauer kann auch durch kurze Andeutungen die Probleme der Schauspielerin verstehen.

Den Familienfilm Vorstadtkrokodile 2 hab ich mir gestern mit Johannes angeschaut. Seiner Meinung nach war der Film besser als Vorstadtkrokodile 1, den er wohl schon vor einiger Zeit in der Schule gesehen hat.

Montag, 23. Januar 2012

Neukölln Unlimited

Bevor es am Donnerstag mit dem Festival KINO losgeht, kann  man sich am Dienstag im Goethe-Institut im Rahmen des KellerKinos den Film Neukölln Unlimited von Agostino Imondi anschauen.
Wie immer bei freiem Eintritt und mit Popcorn.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Wochenenden

Die Zeit rennt, jetzt geht der Januar schon dem Ende zu und viel geschrieben haben ich bisher hier nicht.

Zwei gute Filme haben wir uns die letzten beiden Wochenenden angeschaut.
Zuerst war da Polanskis neuer Film Der Gott des Gemetzels (Originaltitel: Carnage) mit tollen Schauspielern.

Dann gabs den ebenfalls sehenwerten Film Der Junge mit dem Fahrrad (Originaltitel: Le Gamin au vélo) von Jean-Pierre Dardenne und Luc Dardenne.

Daneben sahen und hörten wir ein richtig gutes Konzert des Filipe Raposo Trio im Culturgest und waren wir bei der Ausstellungseröffnung LONDON DIARIES von André Ruivo in der Galeria Diferença (espaço quadrado) in der Rua São Filipe Neri, 42 cave - Lisboa  (Rato),
die noch bis 23. Februar besucht werden kann.


Quelle: André Ruivo



Dienstag, 10. Januar 2012

Alles auf Zucker

Diesen Film kann man sich heute abend im Goethe-Institut anschauen.



Dazu gibt es Popcorn!

Montag, 9. Januar 2012

Filmfestival "KINO - Mostra de cinema de expressão alemã"

Das Programm des diesjährigen Filmfestival KINO ist schon raus und kann hier nachgelesen werden.
Ich hab gerade mal quergelesen und musste feststellen, dass sehr viele Dramen auf dem Programm stehen.

Das Festival läuft vom 26. Januar bis 3.Februar im Cinema São Jorge in Lissabon.
Einige Filme für Jugendliche werden im Goethe-Institut gezeigt.


Dienstag, 3. Januar 2012

Nicht unerwartet

Weihnachten in Deutschland und über Silvester im Alentejo.
Als ich heute morgen auf die Waage stieg war mir schon klar, was mich erwarten würde.
Und - ich wurde nicht enttäuscht!  ;-)