Dienstag, 19. November 2013

LEFFEST - meine Filme

Das LEFFEST ging gestern zu Ende.

Hier die Liste der Filme, die ich mir angeschaut habe.

- Inside Llewyn Davis von Joel Coen, Ethan Coen
Die Odyssee des Sängers Llewyn Davis gespielt von Oscar Isaac in der New Yorker Folkszene zu Beginn der 60er Jahre

- Vénus de Vison von Roman Polanski
Zwei Schauspieler auf der Bühne eines leeren Theaters, was braucht es mehr für einen guten Film!

- A Glimpse Inside the Mind of Charles Swan III von Roman Coppola
Das Leben von Charlie Swan, einem erfolgreicher Grafiker, gespielt von Charlie Sheen gerät aus den Fugen als ihn seine langjährige Freundin Ivana gespielt von Katheryn Winnick plötzlich mit ihm Schluss macht.

- Yi dai zong shi (O Grande Mestre) von Wong Kar-Wai
Film basiert auf der Lebensgeschichte des Wing Chun (Kung Fu) Grossmeisters  Ip Man

- Cadences Obstinées  von Fanny Ardant
Liebe in der Krise; eine Violincellospielerin und ihr Mann, der gerade ein Hotel renoviert.

- Only Lovers Left Alive von Jim Jarmusch
Vampire im 21. Jahrhundert

- La vie d'Adèle von Abdellatif Kechiche
Gewinner der goldenen Palme, Cannes 2013
Die Liebe zwischen zwei jungen Frauen gezeigt bis ins Detail. Der Film basiert auf der Graphic Novel “Le Bleu est une couleur chaude” von Julie Maroh.

- Pelo Malo von Mariana Rondón
  Die Geschichte eines Neunjährigen mit Naturlocken in einer Stadt in Venezuela, der unbedingt glatte Haare haben will.

- The Immigrant von James Gray
Ewa (Marion Cotillard) und ihre Schwester Magda aus Polen emigrieren im Jahre 1920 in die USA. Die kranke Magda muss in Quarantäne und Ewa, die Geld für ihre Schwester braucht, wird von ihrem Helfer Bruno (Joaquin Phoenix) zur Prostitution gedrängt.

Short Term 12 von Destin Cretton Odyssee
Richtig gutes amerikanisches Independentkino

Nach einigen der Filme gab es Diskussionsrunden mit den Regisseuren, so konnte ich Roman Coppola, Fanny Ardant, Abdellatif Kechiche und James Gray live erleben.


Daneben besuchte ich die Lesung von Paul Auster und JM Coetzee
Sie lasen aus ihrem Buch Here and Now: Letters (2008-2011)
(Briefwechsel zwischen den beiden)

Montag, 18. November 2013

Kellerkino - Der Mann, der über Autos sprang

Diese Woche (also am 19.11.2013 um 19.30h) läuft in der Bibliothek des Goethe-Instituts in Lissabon der aus dem Jahre 2010 stammende Film des Regisseurs Nick Baker-Monteys Der Mann, der über Autos sprang .
Und nicht zu vergessen, Popcorn gibt es auch.



Freitag, 8. November 2013

Met Opera Live in HD - Evgeni Onegin

Am Sonntag um 11 und um 16 Uhr wird Evgeni Onegin von Piotr Ilitch Tchaikovsky im grossen Auditorium des Culturgest übertragen. 

Domingo, 10 Nov 2013, 11:00 - Culturgest 
 
Ein paar Karten gibt es noch.

Dienstag, 5. November 2013

Kellerkino - Der ganz große Traum

Heute abend um 19.30 Uhr wird in der Bibliothek des Goethe-Instituts der Film Der ganz große Traum von Sebastian Grobler gezeigt. Daniel Brühl spielt einen Englischlehrer, der  seinen Schülern das neue Spiel Fußball näherbringen will, das er während seines  langjährigen England-Aufenthaltes kennen und lieben gelernt hat.




Ich habe den Film Anfang des Jahres im Rahmen des Festivals KINO gesehen und wurde sehr gut unterhalten. Dass Fußball in der Kaiserzeit als undeutsch und verpönt galt, wußte ich bis dahin noch nicht. Ebenso war mir neu, dass erst 1927 Fussball an Schulen in Bayern erlaubt wurde.





Sonntag, 3. November 2013

Retrospektive Fritz Lang: O tempo do cinema

Diese interessante Retrospektive läuft schon seit dem 21. Oktober in der Cinemateca Portuguesa in Lissabon. Bis Dezember kan man sichdort viele Filme von Fritz Lang anschauen. Als nächstes läuft dort der Stummfilm Spione am 4.11.2013 um 21.30h.



Das gesamte Programm kan man hier einsehen.