Montag, 16. Juni 2014

Porto - NOS Primavera Sound

Das Festival begann zwar schon am Donnerstag, wir besuchten es aber erst ab Freitag.

Mit dem Zug gings Freitag nachmittag los Richtung Porto.



Auf dem Weg nach Norden wurde das Wetter immer schlechter.




Als wir in Porto ankamen hatte der Regen aber zum Glück aufgehört.



So konnten wir trockenen Fußes das Festivalgelände erreichen.
Die Veranstalter verteilten sicherheitshalber trotzdem Regenjacken.
Diese wurden aber an diesem Abend zum Glück nicht benötigt.


Auf vier Bühnen wurde ein interessantes Programm geboten.


Am nächsten Morgen sah es dann sogar so aus:



Es wurde wieder eine lange Nacht. Es war zwar kühl, geregnet hat es aber überhaupt nicht mehr.








Gesehen und gehört hab ich freitags:
Föllakzoid 
Television performing “Marquee Moon”
Warpaint
Slowdive
Pixies
Godspeed You! Black Emperor
Trentemøller
Darkside
und ein ganz kleines bisschen von Mogwai

and samstags:
Lee Ranaldo & The Dust 
Yamantaka // Sonic Titan
Neutral Milk Hotel
The National
Charles Bradley
Slint
St. Vincent
!!!
Ty Segall
Cloud Nothings

Nächstes Jahr sicherlich wieder!

Keine Kommentare: