Donnerstag, 30. Juli 2015

Krautrock, Camus und ein Konzert im Schloss

Montag abend spielten Michael Rother und Band (Hans Lampe am Schlagzeug und Franz Bargmann, Gitarre) in der Galeria Zé dos Bois. (Der link zu Michael Rother führt zu einem englischen Eintrag bei wikipedia, es gibt keinen Eintrag auf deutsch dort).

Da wir also eh schon ins Bairro Alto mussten, haben wir dort auch zu Abend gegessen. Wir ergatterten den letzten Tisch im kleinen Restaurant Tapa Bucho.



Nette Umgebung, leckeres Essen und freundliche Bedienung.
Das wussten wohl auch die Organisatoren von Mercedes. Jedenfalls wurden ständig frische Tapas nach draussen getragen, weil Leute von einem Mercedes-Event dort bewirtet wurden.

Danach gings ins "Aquarium" im ZdB zu dem ausverkauften Konzert, Michael Rother und Band spielten fantastisch. Geschwitzt haben aber nicht nur sie, sondern auch die Zuschauer.








Dienstag abend war Vorpremiere von Longe dos homens (Loin des hommes), ein sehr empfehlenswerter Film. David Oelhoffen gelingt es, aus der aus wenigen Seiten bestehenden Novelle Der Gast von Albert Camus einen beeindruckenden Film zu schaffen. Das Ende wurde bei Oelhoffen verändert. Ganz toll auch die beiden Schauspieler Viggo Mortensen und Reda Kateb, ebenso die Musik von Nick Cave.


Mittwoch spielte das Hugo Wolf Quartett im Palácio de Queluz.
Das gab mir die Gelegenheit diesen Palast endlich mal kennenzulernen.








Die Akustik im Sala da Música ist sehr gut und das Quartett interpretierte hervorragend die folgenden Stücke:




Die Gelegenheit, in der Pause im Schlossgarten zu spazieren, wurde bei dem schönen Wetter von fast allen genutzt.






Keine Kommentare: