Dienstag, 10. November 2015

Kellerkino - Powertrio - LEFFEST - Amadora BD

Am Dienstag gings im Goethe-Institut wieder los mit dem Kellerkino. Es wurde Kaddisch für einen Freund von Leo Khasin  gezeigt., ein sehr schöner Film. Die Stühle in der Bibliothek waren fast alle besetzt, Popcorn gabs auch.
Als nächster Film in dieser Reihe wird Sputnik am 17. November um 19.30 Uhr gezeigt.




*******


Mittwoch abend stellte Powertrio im Theater Maria Matos die neue CD 'Di Lontan' vor.
Powertrio, das sind Joana Sá (Piano und Idiophone), Luís José Martins (Gitarre und Idiophone) und Eduardo Raon (Harfe und Idiophone).
Im Saal war wieder diese ungemütliche Bancada aufgebaut, aber davon ließ ich mich nicht abhalten. Da das Konzert nicht ganz ausverkauft war, hatte ich Glück und der Platz neben mir blieb frei, so war es nicht ganz so unbequem. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn es war ein sehr interessanter Abend.


*******

Freitag begann das Lisbon & Estoril Film Festival (LEFFEST). Bis zum 15. November gibt es viele alte und neue Filme zu sehen und viele Regisseure und Schauspieler sind hier, um ihre Filme zu präsentieren und mit dem Publikum zu reden.
Donnerstag abend war ich im Eröffnungsfilm Anomalisa von Charlie Kaufman und Duke Johnson. Ein wirklich sehr empfehlenwerter Film in Stop Motion. Ich nehme an, dass er nächstes Jahr hier in die Kinos kommt.



Samstag abend präsentierte Wim Wenders seinen neuen Film Every thing will be fine. Die Aufführung war in 3D. Der Film läuft hier ab dem 12. November, allerdings nur in 2D.





Sonntag nachmittag gabs ein Wiedersehen mit Der Himmel über Berlin. Das erste Mal sah ich diesen Film 1987 in Cinema Paris am Kurfürstendamm. Damals war ich so müde, dass ich das Kino vorzeitig verließ. Diesmal schaute ich den Film aber bis zum Ende an. Etliche Teile dieses Films sind nun eine interessante Dokumentation eines Berlins, das so nicht mehr existiert.
Nach dem Film erzählten Wim Wenders und Bruno Ganz interessante und witzige Geschichten rund um den Dreh.



Paulo Branco musste das Gespräch leider beenden, da vor dem Saal schon die Zuschauer für den nächsten Film warteten, der 10 Minuten später beginnen sollte.



Sonntag abend schaute ich mir 7 Chinese Brothers von Bob Byington an, eine Komödie mit Jason Schwartzman und dessen Hund Arrow Joel Schwartzman. Der Film läuft hier im Wettbewerb.
Bob Byington war anwesend und lud nach dem Film zu einer Q&A Session ein.





*******

Die Ausstellung Amadora BD - Festival Internacional de Banda Desenhada besuchte ich am Samstag. Wir waren so gegen Mittag da, hatten die Räume fast für uns alleine und konnten uns in aller Ruhe umsehen. Es ist ein bisschen anders organisiert als in den letzten Jahren, so sind die Bücherverkaufsstände diesmal gleich am Eingang. Alles in allem hat mir die Ausstellung besser gefallen als letztes Jahr.

Hier ein paar Eindrücke:









Gekauft gabe ich dieses Buch






Keine Kommentare: