Dienstag, 16. Februar 2016

Woche 6 - langes Faschingswochenende

Faschingsdienstag ist hier Feiertag, Montag hatten wir Brückentag, da bot es sich an eine kleine Reise zu machen. Wir fuhren Richtung Nordosten und besuchten einige Dörfer der Aldeias Históricas.
Wir begannen mit Belmonte.

Castelo de Belmonte

Synagoge

Rathausplatz


Im Dunkeln besuchten wir noch den Torre de Centum Cellas.



*******

Am nächsten Morgen ging es zur alten Festungsstadt Almeida.

Eingangstor
Eine sternförmige Stadtmauer umschliesst den Stadtkern 



Picadeiro del Rey
Im Picadeiro kann man Pferde



und alte Autos bewundern.




Weiter gings nach Castelo Rodrigo.
Photos werde nachgereicht, sie sind noch in der Kamera.


Übernachtet haben wir im gerade erst eröffneten Hotel Colmeal Countryside.


Denken (unser Zimmer)
*******

Am nächsten Morgen gings weiter an blühenden Mandelbäumen vorbei nach Marialva.



Bei starkem Wind war das Fotografieren schwierig.

Marialva hat eine grosse Burganlage, in der wir uns lange aufhielten.







Letzte Station der Reise war Trancoso. Eine Legende besagt, dass es in diesem Ort im 15. Jahundert einen Priester (O Padre Costa de Trancoso) gegeben haben soll, der 299 Kinder mit 53 Frauen hatte.
Da es zu regnen begann, suchten wir uns erst mal einen Plazt zum Essen. Danach besuchten kurz die Burgruine und machten  einen kleinen Rundgang durch den Ort.




Eingang zur Synagoge
Im Innern
Zum Schluss kauften wir in einem netten Laden



Sardinhas doces, eine Spezialität aus Trancoso





Die Aldeias Históricas sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Keine Kommentare: