Mittwoch, 1. Juni 2016

Rosengelee aus duftenden Rosenblüten

Wir waren übers lange Wochenende zu Besuch in der Nähe der Serra da Estrela. Viele duftende Rosen standen dort im Garten, da musste ich einfach ein paar Blüten abschneiden und mitnehmen. 
Wieder zu Hause habe ich diese zu Rosengelee verarbeitet.


Zutaten:
1 l Wasser
1 l duftende Rosenblüten egal welcher Farbe, wichitg ist nur, dass sie duften 
(Messbecher bis zur 1-Liter-Marke mit Rosenblütenblättern füllen, ohne diese hineinzustopfen.)
Saft von 1 Zitrone 
500 g Gelierzucker 2 : 1




Blütenblätter in einen Kochtopf geben, mit 1l kaltem Wasser übergießen,
verrühren und bei Raumtemperatur zugedeckt über Nacht stehen lassen. 

Am nächsten Tag aufkochen und den Sud mit den Blütenblättern abkühlen lassen, 
danach durch ein feinmaschiges Sieb gießen (die Blüten werden nicht weiterverwendet).
Zitronensaft zugeben.
750 ml abmessen und mit dem Gelierzucker aufkochen (nach Vorschrift auf der Packung),
Gelierprobe machen und in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und einige Minuten auf den Kopf stellen.




Variante: anstatt 1l Wasser nehme man 500 ml Wasser und 500 ml Rosé-Wein oder -Sekt.


Die Variante mit Sekt habe ich schon gekostet, schmeckt sehr lecker.


Eine der Rosen duftet jetzt im Wohnzimmer.

Kommentare:

Miz Threefivesix hat gesagt…

Was für eine schöne Idee!

EausP hat gesagt…

Mir schmeckt es sehr gut, der Rest der Familie ist nicht so begeistert.